· 

Horst Stern ist am 17.1.2019 gestorben

Der bekannte Fernsehjournalist und Autor Horst Stern ist am vergangenen Donnerstag im Alter von 96 Jahren gestorben. Er wurde in den 1970er bekannt durch seine Aufsehen erregenden Tierfilme "Sterns Stunde". Neben den Tierdokumentationen widmete sich Horst Stern auch zunehmend dem Tier-und Naturschutz. Mit seiner typisch markanten Stimme übte er damals mit seinen Beiträgen deutliche Kritik an herrschenden Missständen im Umgang mit der Natur. Bereits in den 1970er Jahren setzte er sich engagiert für den Naturschutz ein. Gemeinsam mit Prof. Dr. Bernhard Grzimek und anderen gründete er 1975 den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland "BUND". 1980 gründete er die Zeitschrift "Natur" und war dort jahrelang Chefredakteur. Nach 1984 arbeitete Horst Stern als freier Schriftsteller und erlangte gute Kritiken zu seinen Werken "Der Mann aus Apulien" und "Jagdnovelle". 

Weniger bekannt ist der größeren Öffentlichkeit seine Laufbahn in den 1960-1970er Jahren als Chefredakteur und Herausgeber von Deutschlands größter Wassersportzeitschrift "Die Yacht". Und so soll an dieser Stelle auch daran erinnert werden, dass es Horst Stern war, der 1969 mit der Initiative der "Yacht" einen leicht zu handhabenden und familienfreundlichen Kleinkreuzer auf den Markt zu bringen, ein Projekt namens "Seezunge" auf den Weg brachte.  Gezeichnet wurde das Boot von Gerhard Gilgenast und gebaut wurde es von mindestens 6 verschiedenen Bootsbaubetrieben.

Den in Europa eher selten anzutreffenden Bootstyp des Catbootes hat er damit zu einer größeren Beliebtheit verholfen. Waren Catboote bis dahin in Europa nur als Einzelexemplare anzutreffen, so wurden von der "Seezunge" immerhin über 100 Exemplare gebaut und erfreuen seither ihre Besitzer. Aber auch andere Segler grüßen oft und gerne zu den hübschen Booten herüber. Die Vielfalt an Segelbooten hatte Horst Stern mit seiner "Seezunge" um einen nicht nur praktischen, sondern auch netten und zudem sehr schön anzuschauenden Vertreter ein Stück weit bereichert. Nun hat uns der Vater der "Seezunge" für immer verlassen. Weitere Nachrufe zum Tod von Horst Stern sind im geschützten Bereich dieser Seite eingestellt.    

Kommentar schreiben

Kommentare: 0