catnieuws 10                                                                                                             17-10-2017


Neue Bootsmeldung: Catboot Pelikan

Herr Rockermeier hat uns sein interessantes Catboot gemeldet. Es der Entwurf "Pelikan" vom Zeichenbrett des Dr.Jus Segger. Der einfach- Knickspanter hat einen nahezu flachen Unterwasserbereich ähnlich dem eines Sharpies. Die Konstruktion wurde erstmals im Konstuktionswettbewerb der Yacht 1992 vorgestellt und der Entwurf wurde sowohl aus Bootsbausperrholz, wie auch aus GFK (Catboot Sepia) gebaut. Das besondere Kennzeichen: Das Oberdeck ist als Backdeck ausgeführt und reicht somit fast über die gesamte Bootsbreite. Oberhalb der Sprunglinie wurde der Aufbau leicht nach innen gezogen, wodurch die Konstruktion optisch deutlich schlanker wirkt. Der Gang nach vorne ist bei Backeckern nicht mehr ganz so leicht möglich - bei Catbooten aber auch nicht mehr ganz so erforderlich-, demgegenüber steht als Vorteil ein deutlicher Gewinn an Innenraumvolumen. 
 
Technische Daten:
Länge üA: 5,60m Breite: 2,50m Tiefgang mit/ohne Schwert: 1,00-0,36m; Kielschwerter mit Klappruder

Segelfläche 15m² Spreizgaffel,

Gewicht ca. 500kg

Material: komplett in Bootsbausperrholz


Neue Bootsmeldung : Seezunge A "Bonbon"

Vom Steinhuder Meer meldet uns Herr Dr. Ahlers seine schöne Vollholz Seezunge "Bonbon". Er segelt das Boot bereits seit 31 Jahren auf seinem Heimatrevier am Steinhuder Meer. Aber auch auf der Alster ist das Boot ab und zu bei Klassiker Regatten anzutreffen. 


Heidtmann Catboot "Catalina" gemeldet!

Ein Oldtimer aus den 1930er Jahren ist in unserer Gemeinschaft aufgetaucht: Das bei Heidtmann gebaute Catboot "Catalina", vormals "Butt" wird vom stolzen Eigner nun am Attersee in Österreich gesegelt. Neben Abeking und Rasmussen in Lemwerder, Engelbrecht in Berlin Köpenick wurden Catboote auch an der renommierten Hamburger Heidtmann Werft hergestellt. Unbestätigten Meldungen nach soll ein Kaufmann aus Hamburg von einer Amerika-Reise den Wunsch nach einem Catboot an die Heidtman Werft geäußert haben, und es sollen dann auch 5 Stck. davon gebaut worden sein, wovon die Catalina die einzig Überlebende ist. Das Boot mit der Baunummer 5379 wurde in Karweelbauweise Mahagoni auf Eichenspanten gebaut. Es hat die Abmessungen LüA 6,00m x BüA 2,60m x T 0,50-1,40m; Gewicht: 2t, Gaffeltakelung. Der stolze Eigner Herr Katamay segelt das Boot in seinem Heimatrevier auf dem Attersee in Österreich.     

 

 

In alten Wassersportzeitschriften hatte Fa. Heidtmann derartige Anzeigen geschaltet. Mindestens seit 1883 wurde schon damit geworben auch Segelboote mit Cat-Rigg zu fertigen. 


Offenes Catboot "Fortuna"

Herr Frank Telwest möchte sein sehr schönes offenes Catboot verkaufen. Das Boot wurde 1996 bei Franz Köhn in Leezen in Leistenbauweise (3-lagig) mit Epoxydharz verleimt, gebaut. Es handelt sich um ein Boot nach Plänen von Fenwick Williams.
Abmessungen:
LüA: 5,60m ; BüA: 2,60m; Tiefgang 0,50-1,40m; Gewicht 1000kg; 

10PS-Nanni-Einbaudiesel

Zubehör:
Vollpersenning, Winterplane, Segelpersenning, Cockpitzelt, Doppelachstrailer TÜV 10/2019

Interessenten werden gebeten sich direkt mit Herrn Telwest in Verbindung zu setzen: Frank.Telwest@gmail.com

 


Was gibt's sonst Neues ?

Die Standorte der Catboot Eigner aus Deutschland, der Schweiz und Österreich sowie auch in den Niederlanden liegen teilweise weit verstreut. Umso wichtiger ist den Eignern wenigstens über diese Seite etwas von anderen Catboot Fahrern oder der "Catboot-Szene", wenn ich diese einmal so bezeichnen darf, zu erfahren. Nutzen Sie also diese Möglichkeit nicht nur sondern berichten doch etwas über Ihre Umbauten, der Geschichte Ihres Bootes, oder Ihre Reisen. Eventuell auch über Ihre Regattaplatzierungen - zugegeben, bei Catbooten sind dies nicht selten eher die hinteren Plätze -  aber das soll an dieser Stelle ganz egal sein, denn wenigstens hier können auch hintere Platzierungen gewürdigt werden...insofern ist mein Anliegen: Sie unterstützen mit Ihren Fotos und Beiträgen den Wunsch vieler Catbootfahrer, Interessantes aus der Szene zu erfahren.   

Die folgende Aufforderung des Eigners eines klassischen Catbootes aus dem amerikanischen Catboat-Bulletins möchte ich an dieser Stelle weitergeben:

Seien Sie sich stets der Freude, die Ihnen Ihr Catboot bietet bewusst, notieren Sie die Erlebnisse auf und bewahren die Geschichten auf. Nicht nur wir selbst werden stets Freude daran haben die Geschichte des Bootes zu kennen, sondern sie kann dann auch zukünftigen Eignern weitergegeben werden. ... Und ich weiß, wenn ich mit ihr segele und das Ruder in die Hand nehme, dann sehe ich freundliche Gesichter und winkende Hände von so vielen ihrer neuen und alten Freunde.