· 

Mósi - Catboot Neubau von der Elbe

Udo Dargusch, Hamburger Eigner einer Seezunge B, die Norderpiep3, ist von stattlicher Größe. Sicherlich hat ihm diese geholfen, in seiner Freizeit erfolgreich nach Catbooten Ausschau zu halten. Und so ist es ist ihm tatsächlich eine Liebhaberei, welche ihn in Yachthäfen der Umgebung stets Ausschau nach Catbooten halten lässt. In dieser Saison hat er gleich mehrere Boote entdeckt. Kürzlich ist dem "Ausguck" Udo ein ganz besonderes Boot aufgefallen: Es ist der Neubau des jungen Bootsbauers Jannik Lukat mit dem Namen "Mósí". Die Linien des Bootes entstammen einem Riß von William Atkin, den der Yachtdesigner 1950 in Anlehnung an die außerordentlich schönen "Great South Bay Cats" des vorigen Jahrhunderts gezeichnet hatte. Rund 1200 Arbeitsstunden hat Jannik Lukat für den Bau dieses Boot benötigt und somit rund sein gesamtes 21. Lebensjahr. Ob es ein Zufall ist, dass das Boot auch 21 Fuß lang ist?

Die Bootsabmessungen:

L.ü.A.:  21' (6,41m)

L.W.L.: 18' 2 1/2'' (5,54m)
Breite: 6'10'' (2,08m)

Segelfläche: 248 ft² (23m²)  

 

Der Name "Mósi" ist ein Wort aus der Sprache der Navajo Indianer und bedeutet "Katze". Künftiger Heimathafen ist Glückstadt an der Elbe. Wir wünschen Jannik Lukat allzeit gute Fahrt und stets eine Handbreit Wasser unter dem Kiel. 

 

Nachstehend einige Bilder zum Bau, der Taufe und der segelnden Mósi. Noch mehr Bilder aus der Bauphase sind unter

https://www.janniklukat-fotografie.de/21ft-south-bay-catboat?1=de zu finden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0